Durch Coaching, Konfliktregelung und Trainings können alle Mitarbeitenden motiviert und befähigt werden, neue Ziele, Konzepte und Strukturveränderungen mitzugestalten.


Wenn man die Zeitung aufschlägt, liest man über steile Hierarchien und Machtmissbrauch; in Kultursendungen gehören Debatten über Me Too zum Wochenplan; das ensemble netzwerk fordert verbesserte Arbeitsbedingungen und Strukturveränderungen. Aber so einfach ist das nicht, denn Veränderungen verunsichern die Mitarbeitenden und können Konflikte erzeugen. Die Konflikte, die aufgrund von Verunsicherungen entstehen, sind häufig schwer von strukturellen Konflikten zu unterscheiden und parallel ist es schwierig Veränderungsmaßnahmen durchzusetzen, wenn man in einem System verankert ist, in dem Probleme auftauchen. Tatsache ist aber, dass die Konflikte die Zusammenarbeit erschweren und häufig auch den persönlichen Erfolg, sowie den Erfolg des ganzen Theaters verhindern können.  

Vorteile meiner externen Beratung:

  • Kenntnis und Erfahrung mit den Strukturen und Beziehungsgeflechten am Theater
  • Durch die Fachkompetenz gibt es eine Zeit- und Kostenersparnis
  • Transparente und ehrliche Beteiligung der Mitarbeitenden am Prozess
  • Gezielte Informationspolitik
  • Durch Mediation Konflikte aufgreifen und  bearbeiten